Der Verlauf einer Hypnoanalyse

Ein guter Hypnotiseur gestaltet selbstverständlich eine Hypnoanalyse, die aus mehreren Sitzungen besteht,  exklusiv für Ihre Bedürfnisse. Daher gibt es in der ersten Sitzung immer ein Vorgespräch, in dem wir gemeinsam Ihre persönlichen Ziele und Belange festhalten. Dabei prüfe ich auch, ob und wie gut sich Hypnose bei Ihnen anwenden lässt.  Sollte ein Grund gegen diesen Weg der Auflösung von Blockaden bei Ihnen sprechen, mache ich gerne (soweit es mir möglich ist) Vorschläge für ein anderes Verfahren.

 

Ab der zweiten Sitzung bringe ich Sie in den angenehmen Zustand einer Trance. Dies bedeutet, Sie kommen in einen tiefen Zustand der Entspannung, Ihr Bewusstsein tritt zur Seite und lässt Ihrem Unterbewusstsein mehr Raum für Reaktionen. Dabei tauchen wir gemeinsam in Ihre Welt der erlebten und gespeicherten Emotionen ein. So können wir uns zusammen in Ihrer Lebensgeschichte bewegen, wobei Ihr Unterbewusstsein vorgibt, was an vorhandenen Blockaden zu lösen ist. In einer entspannenden Trance, begleitet von mir als erfahrene Hypnotiseurin fällt es leicht, gemachte Erfahrungen noch einmal aufleben zu lassen, daraus entstandene Blockaden abzureagieren und die damit verbundene Einspeicherungen zu löschen.

 

Wie viele Sitzungen sind nötig?

Je nach Ihrer individuellen Ausgangslage und der Fähigkeit zu einer Abreaktion finden immer mehrere Sitzungen statt. Der Gesamtumfang einer Hypnoanalyse beträgt erfahrungsmäßig meist zwischen fünf und sieben Sitzungen. Es können auch mal mehr oder weniger Sitzungen nötig sein. Dies ist ganz von Ihrer persönlichen Situation abhängig.

  

Nach der letzten Sitzung beginnt eine etwa dreimonatige Zeit des Nachwirkens, in der sich der Erfolg der Hypnoanalyse verfestigen und stabilisieren kann.