Trauerbewältigung

Das Leben ist endlich. Dies ist keine Neuigkeit. Wir alle wissen, dass jeder Mensch irgendwann diese Welt wieder verlässt. Und trotz des Wissens kann sich niemand darauf vorbereiten, einen geliebten Menschen zu verlieren. Selbst, wenn eine Erkrankung erahnen lässt, dass der Tod nahe liegt können wir uns vor dem Schmerz, der dadurch entsteht nicht schützen. 

Trauer ist wichtig! Sie hat nichts mit Schwäche zu tun. Sie begleitet den Prozess des Loslassen. Denn loslassen müssen die, die hier geblieben sind. Die Aufgabe liegt darin, sich neu auszurichten und das entstandene emotionale Loch selber zu füllen. Sich neuen Herausforderungen zu stellen. Sich auf Aufgaben und Erlebnisse einzustellen, die schön sind und Freude bringen. Dies alles ist Trauerbewältigung. Und sie braucht Zeit. Der Volksmund spricht von einem Trauerjahr.

Doch wer in der Trauer hängen bleibt, nicht loslassen kann, nicht in die Zukunft blickt, der steckt wahrscheinlich in einer emotionalen Blockade und sollte sich unbedingt Hilfe suchen.

Denn das Leben ist eine Zeit der Entwicklungen die begrenzt ist. Und es sollte voller Selbstverantwortung lebendig gestaltet werden.

 

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin wünschen, klicken Sie bitte hier.